Inhaltsverzeichnis:

Tesla Hat Top-Reichweite Im Längsten EV-Reichweitentest Der Welt
Tesla Hat Top-Reichweite Im Längsten EV-Reichweitentest Der Welt
Video: Tesla Hat Top-Reichweite Im Längsten EV-Reichweitentest Der Welt
Video: Top 5 Elektroautos mit der größten Reichweite - Nie wieder Reichweitenangst! 2023, Februar
Anonim
Bild
Bild

Das norwegische Pannenhilfeunternehmen NAF hat den weltweit längsten Reichweitentest für Elektrofahrzeuge abgeschlossen. Das Unternehmen testete 29 der beliebtesten Elektroautos Norwegens. Sie testeten die tatsächliche Reichweite im Sommer, was passiert, wenn Elektroautos in den Stromsparmodus gehen und wie sie in Wärmegraden geladen werden.

Während der Tests ließen sie die Autos bis zum Stillstand laufen, um die tatsächliche Reichweite und den tatsächlichen Verbrauch auf typisch norwegischen Straßen zu messen. Der Test wurde von normalen Fahrern im regulären Verkehr auf einer Strecke absolviert, die aus Stadt- und Autobahnfahrten mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h und 110 km/h besteht. Dieser Test ist eine Fortsetzung der Winterversion.

Für die Strecke fuhren die Autos durch Oslo in Richtung Gjøvik. Dies beinhaltete einen Anstieg von 620 Metern, bevor es weiter in Richtung Dombås ging. Sie können die vollständige Route hier sehen. Die Fahrzeuge mit der größten Reichweite überquerten zwei Bergüberquerungen, die ihnen einen weiteren Anstieg auf knapp 1.000 Meter bescherten.

Bild
Bild

Die fünf besten Teilnehmer dieses Tests waren:

Tesla-Modell S:

angegebene Reichweite - 610 km

  • tatsächliche Reichweite - 645 km
  • Tesla-Modell 3

    angegebene Reichweite - 560 km

    • tatsächliche Reichweite - 612 km
    • Hyundai KONA elektrisch:

      angegebene Reichweite - 480 km

      • tatsächliche Reichweite - 568,4 km
      • Tesla-Modell X:

        angegebene Reichweite - 507 km

        • tatsächliche Reichweite - 546,7 km
        • Kia e-Niro:

          angegebene Reichweite - 455 km

          • tatsächliche Reichweite - 524,7 km

          Vor dem Test wurden alle Autos über Nacht voll aufgeladen. Sie starteten jeweils kalt (kein Vorheizen des Innenraums oder der Batterie) und alle liefen im Eco-Modus oder gleichwertig. Die Klimaanlage hatte 20 Grad und die Heizung war aus. Jedes der Fahrzeuge wurde am gleichen Tag getestet und nahm die gleiche Route. Die Fahrer wurden angewiesen, normal, aber defensiv zu fahren, und wurden ermutigt, die Regeneration sowohl im Stadtverkehr als auch bergab aktiv zu nutzen.

          Bild
          Bild

          Wintertest

          Im Wintertest wurden 20 der meistverkauften EV-Modelle in Reichweite, Verbrauch, Ladegeschwindigkeit und Preis getestet. NAF wollte die genaue Winterreichweite und den Einfluss der Kälte auf die Batterie beim Laden herausfinden. Die 20 Elektrofahrzeuge wurden in Preiskategorien eingeteilt.

          Bild
          Bild

          Preisklasse 1:

          Hyundai KONA electric, Renault Zoe ZE 50, Hyundai IONIQ, Nissan LEAF (40 kWt), Skoda CITIGOe, Volkswagen e-up, SEAT Mii electric und Volkswagen e-Golf.

          Preisklasse 2:

          Tesla Model 3 LR, Kia e-Niro, Kia e-Soul, Opel Ampera-e, Nissan LEAF e+ (62 kWt), BMW i3 und Audi e-tron 50 quattro.

          Preisklasse 3:

          Tesla Model S LR, Tesla Model X LR, Jaguar I-PACE, Mercedes-Benz EQC und Audi e-tron 55 quattro.

          Ein Teil des Wintertests wurde in einem Labor durchgeführt. Die Fahrzeuge fuhren zudem 23 Kilometer im Viergang-Takt. Zum Test gehörte auch eine Fahrt zu einem norwegischen Hochgebirge. Fazit: „Es gibt kein einziges Elektroauto, das im WLTP-Test den gleichen Verbrauch hat wie auf einer Fahrt von Oslo nach Dovrefjell. Die Geschwindigkeiten sind unterschiedlich, es gibt mehr Steigungen und Gefälle und wir sind die Autos bei winterlichen Temperaturen gefahren.“

          Die Top-Fahrzeuge in jeder Preiskategorie waren:

          Preisklasse 1

          Hyundai Kona Elektro: 449 km tatsächliche Reichweite.

          • Renault Zoe Z.E. 50: 380 tatsächliche Reichweite.
          • Hyundai IONIQ: 311 tatsächliche Reichweite.
          • Preisspanne 2

            Tesla-Modell 3 LR: 560 tatsächliche Reichweite.

            • Kia e-Niro: 455 tatsächliche Reichweite.
            • Kia e-Soul: 452 tatsächliche Reichweite.
            • Preisspanne 3

              Tesla-Modell SLR: 610 tatsächliche Reichweite.

              • Tesla-Modell XLR: 507 tatsächliche Reichweite.
              • Jaguar I-PACE: 436 tatsächliche Reichweite.

              Das sieht man neben Tesla besonders gut an den Hyundai-Kia-Modellen. Das war im Vorfeld auch der allgemeine Konsens unter den CleanTechnica-Lesern.

Beliebt nach Thema